Startseite

Schwacke Car Index: Transporter

Schwacke bietet Ihnen Fahrzeugdaten zu nahezu allen Marken auf dem Deutschen Markt. Klicken Sie auf das jeweilige Markenlogo um weitere Informationen zu erhalten.

Fragen, Probleme oder Anregungen?

Melden Sie sich doch bitte per eMail (info@schwacke.de) oder Telefon +49 (0) 61 81 / 40 5-125 bei unserem Kundenservice. Sicher können wir Ihnen weiterhelfen.

Transporter / Leichte Nutzfahrzeuge

Ein Nutzfahrzeug ist ein Kraftfahrzeug, das zum gewerblichen Personentransport oder Gütertransport dient. Es wird auch als Lastkraftwagen (LKW) oder seltener als Nutzkraftwagen (NKW) bezeichnet. Weitere nicht motorisierte Fahrzeugformen wie Anhänger oder Sattelauflieger gehören auch zu den Nutzfahrzeugen.

Im Nutzfahrzeugbereich war die Nachfrage im Jahr 2007 nach Gebrauchten sehr unterschiedlich. Mit 267.000 umgeschriebenen Lkw wurde das Vorjahresniveau erreicht (+0,2 %). Deutlichere Zugewinne gab es bei den Kraftomnibussen (+8,2 %) sowie land-/forstwirtschaftlichen Zugmaschinen (+9,6 %). Die Ummeldungen der Sattelzugmaschinen ging dagegen deutlich zurück (-8,9 %). 293.000 Kfz-Anhänger (+9,5 %) komplettieren die Nutzfahrzeugsparte.

Weiterlesen...

Transporter / Leichte Nutzfahrzeuge

Ein Nutzfahrzeug ist ein Kraftfahrzeug, das zum gewerblichen Personentransport oder Gütertransport dient. Es wird auch als Lastkraftwagen (LKW) oder seltener als Nutzkraftwagen (NKW) bezeichnet. Weitere nicht motorisierte Fahrzeugformen wie Anhänger oder Sattelauflieger gehören auch zu den Nutzfahrzeugen.

Im Nutzfahrzeugbereich war die Nachfrage im Jahr 2007 nach Gebrauchten sehr unterschiedlich. Mit 267.000 umgeschriebenen Lkw wurde das Vorjahresniveau erreicht (+0,2 %). Deutlichere Zugewinne gab es bei den Kraftomnibussen (+8,2 %) sowie land-/forstwirtschaftlichen Zugmaschinen (+9,6 %). Die Ummeldungen der Sattelzugmaschinen ging dagegen deutlich zurück (-8,9 %). 293.000 Kfz-Anhänger (+9,5 %) komplettieren die Nutzfahrzeugsparte.

Die Geschichte der Nutzfahrzeugindustrie beginnt mit der Erfindung von Omnibus und Lastkraftwagen Ende des 19. Jahrhunderts. Bis zum Zweiten Weltkrieg entfaltete sich in Deutschland eine vielfältige Nutzfahrzeugindustrie, in der sich zahlreiche Unternehmen im Nutzfahrzeugbau engagierten. Technisch entwickelten sich die Nutzfahrzeuge in dieser Zeit von noch von Kutschen abgeleiteten Bauformen zu technisch anspruchsvolleren aber aus heutigen Maßstäben immer noch relativ einfach konstruierten Fahrzeugen weiter. Über die Entwicklung der deutschen Nutzfahrzeugindustrie von den Anfängen bis zum Zweiten Weltkrieg informiert der Hauptartikel Geschichte der deutschen Nutzfahrzeugindustrie von 1895 bis 1945.

Nach dem Zweiten Weltkrieg lag die deutsche Nutzfahrzeugindustrie in Trümmern, durch die Gründung der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik wurde Deutschland in zwei Staaten mit unterschiedlichen Wirtschaftssystemen geteilt. Dementsprechend nahm auch die Geschichte der deutschen Nutzfahrzeugindustrie getrennte Wege:

Im Westen entfaltete sich das Wirtschaftswunder, in der die deutsche Nutzfahrzeugindustrie eine Blütephase erlebte. Durch das Ende des Wirtschaftswachstums und durch die politischen Rahmenbedingungen setzte in den 1960er-Jahren eine Verarmung der deutschen Nutzfahrzeugindustrie auf nur noch zwei große LKW-Hersteller bis 1980 ein. Auf technischer Seite ist die Zeit von 1945 bis 1990 von zahlreichen Innovationen geprägt, der Frontlenker setzte sich gegen den Haubenwagen durch, die Fahrzeuge wurden leistungsstärker und komfortabler. Gleichzeitig verschwanden mit dem Benzinmotor und dem Zweitaktmotor über Jahrzehnte bedeutende Antriebsvarianten. Über diesen Teil der Geschichte informiert ausführlich der Hauptartikel Geschichte der westdeutschen Nutzfahrzeugindustrie von 1945 bis 1990.

Nach dem Ende des Kalten Krieges bis heute internationalisierte sich der Nutzfahrzeugmarkt deutlich. Bis heute stellt die Nutzfahrzeugindustrie einen volkswirtschaftlich bedeutenden Wirtschaftszweig in Deutschland und Europa dar.

Warum kann ich Schwacke vertrauen?

Seit Jahrzehnten steht der Name "Schwacke" für qualitativ hochwertige und kompetente Marktbeobachtung und Marktanalyse in der Automobilbranche. Die bekannte "SchwackeListe" wurde sowohl bei Automobilprofis, wie auch unter Verbrauchern zum Synonym für Autobewertung und Gebrauchtwagenwerte. Lesen Sie hier weiter ...