Schwacke Insights April 2020 – monatliche Kennzahlen im Überblick

Schwacke Insights April 2020 – monatliche Kennzahlen im Überblick


Der hier noch voll wirksame Shutdown zeigt eine Art Starre, die zum einen kaum verändertes Preisniveau und bei den stark zurückgegangenen Verkäufen auch relativ geringe Standzeitenveränderung hervorbringt.

Das weitaus stärkere Ausmaß der Krise trifft vor allem die Gebrauchten jünger als die hier gezeigten 2-4jährigen sowie den derzeitigen Bestand. Hier bleibt der Bestand länger und vermehrt stehen und bildet das Potenzial für bevorstehenden Preisdruck.

Mit den nun anstehenden Lockerungen bleibt abzuwarten, inwieweit sich die Nachfrage wieder aufbaut und Kunden ihre Kaufzurückhaltung angesichts der Wirtschaftskrise aufgeben. Bei den Schnelldrehern sehen wir eine ungewöhnliche Spreizung sowohl von sehr günstigen Dacia-Modellen mit erstmalig weniger als 30 Tagen Standzeit während das sonstige Feld unüblich erst bei durchschnittlich über 40 Tagen beginnt.

 

Hier geht es zum Download: Schwacke Insights April 2020

 

 

 


Ähnliche Artikel