Schwacke Insights Juli 2019 – monatliche Kennzahlen im Überblick

Schwacke Insights Juli 2019 – monatliche Kennzahlen im Überblick


Die Restwerte von Benzinern und Dieseln bewegten sich im vergangenen Monat nur leicht, beide gewannen 0,1 Prozentpunkte hinzu. Die elektrifizierten Antriebe verloren hingegen nach zwei starken Monaten zuletzt wieder etwas an Boden (-0,5 Prozentpunkte), was aufgrund der noch geringen Vielfalt allerdings auch, zumindest zum Teil, auf Änderungen im Portfolio zurückzuführen ist. Standtagsseitig gab es im Juni kaum Bewegung, auch hier war einzig bei Elektro- und Hybridfahrzeugen eine nennenswerte Änderung zu verzeichnen (+3,1 Tage).

Bei den Schnelldrehern konnte der Suzuki Jimny seine Topplatzierung aus dem Vormonat verteidigen und mit etwa 24 Tagen bis zum Verkauf erneut die 30-Tages-Marke deutlich unterbieten. Mit dem Smart Cabrio platzierte sich außerdem eine zweite offene Variante in den Top 5.

Hier geht es zum Download: Schwacke Insights Juli 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ähnliche Artikel