Schwacke Insights Juni 2019 – monatliche Kennzahlen im Überblick

Schwacke Insights Juni 2019 – monatliche Kennzahlen im Überblick


Während sich die Diesel-Restwerte im vergangenen Monat weiterhin kaum bewegten, verloren die Benziner etwas an Boden (-0,2 Prozentpunkte). Anders die elektrifizierten Antriebe, sie gewannen mit 0,5 Prozentpunkten zum dritten Mal in Folge deutlich hinzu. Standtagsseitig war vor allem auf Seiten der Verbrenner ein deutlicher Rückgang zu beobachten, Diesel und Benziner verharrten im Schnitt etwa 4 Tage kürzer auf den Höfen der Händler. Die steigenden Angebotspreise weisen zusammen mit der Standtagssituation weiterhin auf eine leichte Erholung bei den Dieseln hin.

Mit großem Abstand am schnellsten verkaufte sich im vergangenen Monat der Suzuki Jimny, mit etwa 22 Standtagen nimmt er dem zweitplatzierten Dacia Sandero etwa 11 Tage ab. Der Jahreszeit entsprechend hat mit dem Mini erstmals in diesem Jahr ein Cabrio seinen Weg in die Top 5 gefunden.

Hier geht es zum Download: Schwacke Insights Juni 2019

 

 

Schwacke Insights Juni 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ähnliche Artikel