Schwacke Insights Juni – monatliche Kennzahlen im Überblick

Schwacke Insights Juni – monatliche Kennzahlen im Überblick


Auch der Mai zeigt sich nach dem ruhigen April immer noch verhalten, was die Entwicklung von Preisen und Standzeiten der Diesel anbelangt. Man gewinnt ein Gefühl der Ruhe vor dem Sturm. Insbesondere da weiter entsprechende Volumen nachströmen. Ungewöhnlich ist aber, dass das Saldo der Diesel erstmals recht ausgeglichen ist. Die Benziner gewinnen wiederum nach Standtagen weiter an Boden. Tendenziell kommen Fahrzeuge mit hoher Jahreslaufleistung eher mit Dieselmotorisierung daher, was nach Aussagen aus der Flottenbranche wohl auch noch eine Weile so  leiben wird. Bei den Schnelldrehern sind es wieder die Benziner, die dominieren. Jahreszeitenbedingt zwei Cabrios sowie zwei begehrten Dacia Modelle. Hyundai i30 verkaufen sich in einem ähnlichen Preisbereich und vergleichbarer Motorisierung wie der Dacia Duster in fast identischer Geschwindigkeit.

Hier geht es zum Download: Schwacke-Insights-2018-06

 

 


Ähnliche Artikel

Schwacke Newcomer Oktober 2017

Der Oktober steht damit eindeutig im Zeichen der SUVs kleinerer und mittlerer Bauart. Als Segment insgesamt legen sie ein rasantes Wachstum hin und nach Schätzungen bis 2020 wachsen die Volumen um weitere ca. 25%. Auch Importeursfabrikate können hier mit beachtlichen Stückzahlen den erfolgsverwöhnten deutschen Marken das Leben schwer machen, bei VW steht die Abrundung der Produktpalette nach unten mit dem T-Cross noch aus. Weiterlesen…