Schwacke Insights Q1 2020 – Zulassungen aus Restwertsicht

Schwacke Insights Q1 2020 – Zulassungen aus Restwertsicht


COVID-19 beherrscht nicht nur Politik, Medien und das Zusammenleben, sondern natürlich auch das Automobilgeschäft. Die Zahlen des ersten Quartals zeigen aber, dass es ein Leben vor Corona gab und dass das Geschäft glücklicherweise nicht gänzlich zum Erliegen gekommen ist. Die Besitzumschreibungen für 2-4jährige sind erst im März drastisch zurückgegangen und lassen das Quartal mit relativ milden -2,3% gesamt enden. Das volumenstarke Q2
hat aber ja gerade erst begonnen. Deutlich stärker mit -7,4% sind dabei die hier nicht gezeigten 0-2jährigen betroffen. Einen kleinen Hoffnungsschimmer für den Preisdruck bieten die produktionsbedingt rückläufigen taktischen Zulassungen und Flottenrückläufer, die damit die Händlerhöfe ein wenig entlasten. Andererseits ist das Umsatz, der dem Handel dringend fehlt. Die Lockerungen bringen nun hoffentlich wieder Interessenten und Käufer in die Betriebe.

Hier geht es zum Download: Schwacke-Insights-Q1-2020

 

 


Ähnliche Artikel