Gebrauchtwagenmarkt im Juli 2017

Gebrauchtwagenmarkt im Juli 2017


Die Besitzumschreibungen entwickeln sich verhalten positiv, im Juli zogen die Gebrauchtwagenverkäufe an.

Mit einem zarten Zuwachs um +1,2 Prozent gegenüber dem Juli 2016 kehrt wieder positive Stimmung auf den Gebrauchtwagenmarkt zurück. Ganz reicht der Anstieg noch nicht, um die Statistik des bisherigen Jahresverlaufs ins Plus zu hieven, doch die August-Zahlen tendieren ebenfalls freundlich. Im Juli gab es 617.209 Pkw-Besitzumschreibungen, was die Gesamtzahl der ersten sieben Monate auf 4,33 Millionen ansteigen lässt, ein leichtes (-0,5%) Minus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Bei den Volumenmarken, die monatlich mindestens fünfstellige Verkaufszahlen aufweisen, sind im Juli vor allem drei Importeure auffällig.

 

Hyundai verzeichnet mit einem Anstieg von fast 1.800 Einheiten ein Wachstum beim Marktanteil von 1,8 auf 2,1 Prozent; Seat steigert sich um 0,2 Prozentpunkte auf 2,4%. Recht überraschend rückt auch Toyota vermehrt in den Fokus der Gebrauchtkäufer, ein Zuwachs um rund 1.500 Einheiten und 0,2 Prozent Marktanteilspunkte zusätzlich weist die Statistik im Juli aus. Auf der Verliererseite ist Renault beheimatet, wo die Anteilsrate von 4,7 auf 4,5 Prozent sank. Am stärksten verlor jedoch VW an Käuferinteresse. Der auch bei den Gebrauchtwagen nach wie vor unangefochtene Marktführer büßte im Jahresvergleich über 2.000 Gebrauchtwagenverkäufe ein und reduzierte damit den Marktanteil von 21,5 auf 20,9 Prozent.

Auch Gebrauchtwagenverkäufer spüren inzwischen die Zurückhaltung beim Diesel deutlich. Entsprechend sind bei den Benzinern die Verkäufe gestiegen, bei den Selbstzündern waren sie hingegen rückläufig. Während Flüssiggasantriebe nach wie vor kaum ein Argument für Käufer darstellen, sind Hybride und Elektroautos klar auf dem Vormarsch, beide Segmente konnten die Zahlen bei den Wiederzulassungen verdoppeln. Bei den Hybrid-Gebrauchtwagen bedeutet das inzwischen auch eine durchaus nennenswerte Zahl, 3.176 Besitzumschreibungen entfielen im Juli auf ihr Konto.

 

 


Ähnliche Artikel