Gebrauchtwagenmarkt im März 2017

Gebrauchtwagenmarkt im März 2017


Zum Abschluss des ersten Quartals ist das Gebrauchtwagengeschäft im Aufwind. Gute Absatzzahlen im März schafften die Wende.

Mit 725.149 Besitzumschreibungen im März endet das erste Vierteljahr 2017 mit einem positiven Ergebnis. Der starke Zuwachs um +8,2 Prozent beflügelt die Dreimonatszahlen, das Quartal schließt mit 1,85 Millionen Wiederzulassungen mit 2,3 Prozent im Plus. Unter den umsatzstärksten Marken hinsichtlich der Stückzahlen fallen im März vor allem BMW und Mercedes auf. Bei beiden Marken nahm die Zahl der Besitzumschreibungen im Vergleich zum März 2016 um über 10 Prozent zu. Bei anhaltendem Trend erreicht Mercedes als drittstärkste Marke im Gebrauchtmarkt in Kürze einen zweistelligen Marktanteil. Den haben bislang nur Opel und VW inne, doch bei diesen beiden Marken sind die Zahlen derzeit rückläufig. 10,7 Prozent Marktanteil statt 10,9 im Vorjahr bei Opel, ein Rückgang von 20,7 auf 20,6 Prozent bei VW. Die Lücke bei den erfolgreichsten Importmarken schließt sich weiter. Skodas Anteil wächst, der von Renault schrumpft, Fiat stagniert.

Besitzumschreibungen März 2017

Langsam zeichnet sich auch bei den Euro-5 Dieselfahrzeugen eine geschwächte Nachfrage ab. Die Benziner dagegen konnten zulegen. Starke Zuwachsraten sind außerdem bei den Wiederzulassungen von Elektro- und Hybrid-Pkw zu beobachten, während bivalente Fahrzeuge mit Gasbetrieb zahlenmäßig kaum Unterschiede zum Vorjahr aufweisen.

 

 


Ähnliche Artikel