Neuwagen-Zulassungen und Prognose 7/2017 – Diesel unter Druck

Neuwagen-Zulassungen und Prognose 7/2017 – Diesel unter Druck


Ein leichtes Zulassungsplus treibt die Zahl der Neuwagen-Absätze im Juli über die Zweimillionenmarke. Doch der Diesel-Absatz stockt.

Mit einem Zuwachs um +1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat wurden im Juli 283.080 Neuwagen erstmals in Deutschland zugelassen, von Januar bis Juli stieg die Zahl entsprechend auf nun 2,07 Millionen. Damit bleibt die Statistik im Plus, in den Monaten Januar bis Juli wurden +2,9 Prozent mehr Erstzulassungen gezählt als im Vergleichszeitraum 2016. Die stärksten Zuwachsraten verzeichnen dabei einige Importmarken. Tesla (+102%), Alfa Romeo (+76%) und Mitsubishi (+54%) führen hier die Rangliste der Gewinner an. Bei den deutschen Marken ist die Statistik eher durchwachsen. Den stärksten Gewinner stellt Mercedes (+18 Prozent), während es für VW um -13,2 Prozent bergab ging. Der Marktanteil der Wolfsburger nahm dadurch signifikant ab, er lag im Juli bei nur noch 17,5 Prozent. Zum Vergleich: Vor drei Jahren erreichte VW noch rund 23 Prozent. Im Segmentüberblick standen die obere Mittelklasse (+39 Prozent) und einmal mehr die SUV (+24 Prozent) im Fokus. Mit Ausnahme der Oberklasse gingen in allen anderen Fahrzeugklassen die Zulassungszahlen zurück.

 

 

 

Die jüngsten Entwicklungen in der Diesel-Debatte bringen den Selbstzünder immer mehr unter Druck. Im Juli sind diese Änderungen so stark wie nie zu beobachten, mit einem Anteil von 56 Prozent legten die Benzinmodelle um +11,2 Prozent zu. Gleichzeitig verloren die Diesel um -12,7 Prozent, ihr Marktanteil sank im Juli auf 40 Prozent. Der von einigen Herstellern propagierte Schwenk zur Erdgastechnik als Alternative zum Diesel kommt indes bei den Käufern kaum an, mit 265 erstmals zugelassenen Erdgasfahrzeugen ist von einer Trendwende nichts in Sicht. Ein bislang wenig beachteter Nebeneffekt der rückläufigen Dieselzahlen: Zum ersten Mal seit Jahren steigen die Werte für den durchschnittlichen CO2-Ausstoß wieder an, auf aktuell 128,4g/km im Mittel um +0,4 Prozent.

 

IHS-Prognose: PKW-Neuzulassungen in Deutschland (Datenquelle: IHS Global GmbH, http://www.ihs.com/)

  2017 2018 2019 2020
Zulassungen 3.403,621 3.370.767 3.272.683 3.190.121
Veränderung + 1,54 % -1,21 % -2,76 % -2,04 %

 

 


Ähnliche Artikel