Neuwagen-Zulassungen und Prognose 9/2017 – Flaute zum Herbstbeginn

Neuwagen-Zulassungen und Prognose 9/2017 – Flaute zum Herbstbeginn


Vor allem die deutschen Hersteller haben im September mit Absatzproblemen zu kämpfen. Nur eine Marke sticht hervor.

 

Zum Herbstbeginn zeigt sich nicht nur das Wetter stürmisch. Auch der Automarkt wurde im September durchgeschüttelt. Ein Minus von -3,3 Prozent gegenüber September 2016 darf als deutlich bezeichnet werden. Ursächlich hierfür sind Verunsicherungen durch die Dieseldebatte und Zurückhaltung bei den Flottenkunden. So sank der Anteil der gewerblichen Zulassungen um -4,9 Prozent, während der Privatkundenmarkt lediglich um -0,3 Prozent abbaute. Mit den 288.035 Erstzulassungen im September steht der Zähler nach drei Quartalen auf insgesamt 2,61 Millionen Pkw. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahreszeitraum eine Zunahme um +2,2 Prozent. Dramatisch ist vor allem die Lage für Fahrzeuge mit Dieselantrieb. Der Anteil der Selbstzünder bei den Neuzulassungen sank um -21,3 Prozent und lag im September nur noch bei 36,3 Prozent. Nur folgerichtig: der durchschnittliche CO2-Ausstoß erhöhte sich um rund ein Prozent auf 127,7g/km.

 

 

Von den deutschen Herstellern schaffte es lediglich BMW in die schwarzen Zahlen. Besonders stark fielen die Verluste bei den deutschen Marken des Volkswagen-Konzerns aus. VW und Audi bauten rund acht, Porsche sogar 13 Prozent ab. Demgegenüber befindet sich Skoda mit einem Zulassungsplus von +11,6 Prozent im Aufwind und gibt damit die Marschrichtung für viele andere Importmarken vor. Profitiert haben zuletzt vor allem die japanischen Marken: Mazda, Mitsubishi, Suzuki und Toyota legen jeweils erheblich zu. Nach wie vor ungebrochen ist der Run auf die SUV, die sich vom Gesamtmarkt abkoppeln: +18,9 Prozent Neuzulassungen in diesem Segment, wobei auch dort die deutschen Premium-Modelle stark unter Druck geraten.

 

 

IHS-Prognose: PKW-Neuzulassungen in Deutschland (Datenquelle: IHS Global GmbH, http://www.ihs.com/)

  2017 2018 2019 2020
Zulassungen 3.403,621 3.370.767 3.272.683 3.190.121
Veränderung + 1,54 % -1,21 % -2,76 % -2,04 %

 

 


Ähnliche Artikel