SchwackeBlickpunkt bei Autohaus: Audi

SchwackeBlickpunkt bei Autohaus: Audi


Mai 2019: Wie begehrt sind gebrauchte Audi-Modelle?

GLC und GLE bieten im Vergleich die beste Anlagesicherheit.

In der aktuellen Print-Ausgabe der Zeitschrift AUTOHAUS 11/2019 wurden die Restwerte einiger Audi-Modelle unter die Lupe genommen:

„Audi hat es nicht leicht. Nach Dieselkrise, WLTP und Managementturbulenzen droht 2020 die CO2-Strafsteuer. Wohl mit ein Grund, warum beispielsweise der SQ5 nun wieder ein Diesel ist.“ – Thorsten Barg, Schwacke Geschäftsführer

Gewinnrückgänge, nach wie vor Probleme mit der WLTP-Umstellung und eine Neufokussierung auf das Thema Elektromobilität: Bei Audi in Ingolstadt ist derzeit Umbruch angesagt. Bis 2025 sollen 30 neue Modelle mit reinem Elektro- oder „elektrifiziertem“ Antrieb auf den Markt kommen.

Diese Zusatzinvestitionen und das von Audi-Chef Bram Schot gleichzeitig verkündete Sparprogramm in Milliardenhöhe sorgen dafür, dass auch in der näheren Zukunft keine beschauliche Ruhe in Ingolstadt einkehren wird. Dabei läuft das eigentliche Geschäft für Audi derzeit ganz passabel, mit einem Zulassungs-Plus von etwa zwei Prozent kumuliert im April kann die Marke
mehr als zufrieden sein.

Hier geht es zum Download: SchwackeBlickpunkt Artikel von Autohaus

Schwacke Blickpunkt bei Autohaus: Audi

Daten von Schwacke GmbH, Artikel bereitgestellt von AUTOHAUS

 


Ähnliche Artikel