SchwackeBlickpunkt bei Autohaus: BMW

SchwackeBlickpunkt bei Autohaus: BMW


September 2019: Wie begehrt sind gebrauchte BMW-Modelle?

Die X-Modelle weisen auch künftig die höchsten Restwerte aus.

Die Weichen für die BMW-Zukunft werden neu gestellt. Nach der Ablösung des nur vier Jahre amtierenden Vorstands Harald Krüger durch den bisherigen Produktionschef Oliver Zipse blickt die Fachwelt mit Spannung auf die künftige Ausrichtung der blauweißen Premiummarke.

In der aktuellen Print-Ausgabe der Zeitschrift AUTOHAUS 19/2019 wurden die Restwerte einiger BMW-Modelle unter die Lupe genommen:

„Mehr „alternative“ Zulassungen als der Wettbewerb aus Stuttgart und Ingolstadt. Aber die machten zuletzt mehr von sich reden. Nun ist BMW am Zug!“ – Thorsten Barg, Schwacke Geschäftsführer

Werthaltigkeit hat das Kürzel SUV. Die X-Modelle weisen auch künftig die höchsten Restwerte aus, wozu bei X5 und X6 auch der erst kürzlich erfolgte Generationswechsel beiträgt. Dafür zeigen die beiden Modelle Active Tourer und 7er vom jeweils gegenüberliegenden Ende der Preisliste, dass auch das deutsche Premium-Prädikat kein Garant für Traumquoten ist.

Hier geht es zum Download: SchwackeBlickpunkt Artikel von Autohaus

Schwacke Blickpunkt Autohaus BMW

 

Daten von Schwacke GmbH, Artikel bereitgestellt von AUTOHAUS

 


Ähnliche Artikel