SchwackeBlickpunkt bei Autohaus: Mercedes

SchwackeBlickpunkt bei Autohaus: Mercedes


April 2019: Wie begehrt sind gebrauchte Mercedes-Modelle?

GLC und GLE bieten im Vergleich die beste Anlagesicherheit.

In der aktuellen Print-Ausgabe der Zeitschrift AUTOHAUS 9/2019 wurden die Restwerte einiger Mercedes-Modelle unter die Lupe genommen:

„Mercedes hat in den vergangenen Jahren von seinem geringeren Dieselanteil im Flottenmarkt restwerttechnisch profitiert. Dieser Vorsprung ist mittlerweile aufgebraucht.“ – Thorsten Barg, Schwacke Geschäftsführer

Rekorde in Reihe – davon verkündete Mercedes zum Jahresbeginn:
Das stärkste Quartal, das beste Jahr, der höchste Absatz in der Unternehmensgeschichte. Samt Smart setzte die Pkw-Sparte des Konzerns im vergangenen Jahr weltweit über 2,4 Millionen Fahrzeuge ab und feiert damit das achte Jahr in Folge ein neuerliches Rekordergebnis. Konzernchef Dieter Zetsche übergibt also ein gut bestelltes Haus, wenn er wie geplant im Mai das Zepter an Ola Källenius weiterreicht. Bei all den Erfolgen darf allerdings auch nicht das derzeit sehr stürmische Umfeld vergessen werden, in dem sich die Autohersteller auf einen Wandel bei den Antriebssystemen und extrem verschärfte Verbrauchsvorgaben einstellen müssen.

Hier geht es zum Download: SchwackeBlickpunkt Artikel von Autohaus

 

Daten von Schwacke GmbH, Artikel bereitgestellt von AUTOHAUS

 


Ähnliche Artikel